Das Leben darf leicht sein!

by Britta Wisniewski
Comments are off for this post.

Das Leben …

…darf leicht sein! Hast Du Dir eigentlich das Leben ausgesucht, das Du heute lebst? Oder gehörst Du eher zu den Menschen, bei denen „immer die Anderen“ schuld an der eigenen Misere sind? Bist Du stolz auf den Weg, den Du gerade gehst oder gegangen bist? Oder beklagst Du Dich tagtäglich darüber, dass Du das Leben so lebst, WIE Du es gerade lebst? Träumst Du von einem besseren Leben – oder hast Du Dich schon arrangiert und abgefunden oder hoffst gar darauf, es „im nächsten Leben“ noch einmal mit mehr Erfolg versuchen zu dürfen?

Egal, in welcher meiner Beschreibungen Du Dich gerade wiedergefunden hast, lass Dir gesagt sein: Es ist gut, wie es ist. Jedenfalls dann, wenn es für Dich gut ist, wie es ist. Solltest Du aber unzufrieden mit dem sein, was Du gerade Dein Leben nennst, dann wirst Du Dir eine Frage gefallen lassen müssen: „Warum bitte änderst Du nichts?“

Deine Antworten sind nur Antworten!

Egal, was Du mir jetzt erzählst – und ich kenne einige Antworten auf diese Frage – ich kann Dir vorher schon sagen: Es ist die Wahrheit – außer, sie ist es nicht! Denn in Wahrheit bist es nicht Du, der Dein Leben bestimmt! Jedenfalls nicht SO lange, wie Du nicht das Leben Deiner Träume lebst und jeden Morgen glücklich und zufrieden aus dem Bett springst und Dich Deines Lebens freust! Dummerweise tun das die wenigsten Menschen – und das „warum“ ist schnell erklärt!

Im Grunde sind es nämlich nur zwei Dinge, die Dich davon abhalten: Dein Unterbewusstsein und die Konditionierung, die dieses in langen Jahren erfahren hat, in denen Du noch nicht wusstest, wie Du tickst! Genau dieser Umstand führte dazu, dass Du jetzt da stehst, wo Du stehst! Und – versteh mich richtig – es ist dabei völlig unerheblich, wo du stehst!

Zum einen ist unser Unterbewusstsein IMMER schneller als unser logischer Verstand. Was gut ist – wenn es darum geht, in einer Schrecksituation nicht zu erstarren, sondern zu handeln. Was aber schlecht ist, sobald wir ihm die Führung unseres Lebens anvertrauen! Denn dann baut das Dingen nur noch Mist – und kann noch nicht mal was dafür.

Das Unterbewusstsein denkt nicht!

Es ist eine Festplatte die – rein logisch – wie ein Computer Ursachen und ihre Auswirkungen miteinander verknüpft und als solche abspeichert. Was im Fall einer heißen Herdplatte sicher gut ist – im Fall eines Menschen jedoch schon allein durch die damit verbundene Verallgemeinerung schlecht sein kann.
Und es wirkt wie ein Gravurgerät. Wiederholte Erfahrungen speichert es über und „ätzt“ sie dabei immer tiefer ein. Sprich: Je öfter wir (scheinbar) ein und dieselbe Erfahrung machen, je tiefer gräbt sie sich ins Unterbewusstsein. Und je schwerer ist sie wieder „aufzufinden“, wenn es dann mal daran geht, herauszufinden, warum „Wir so ticken, wie wir es tun“. Denn das Unterbewusstsein spart bei seiner Arbeit auch noch Platz … und stapelt alles übereinander! Als Lagerist wäre das Dingen sicher wunderbar geeignet – NICHT jedoch als derjenige, der unser Leben steuert! Denn schon als Kinder machen wir jede Menge Erfahrungen, die unser Unterbewusstsein als „prägend“ eingraviert und die uns unser ganzes Leben lang steuern – obwohl es Einzelfallerfahrungen sind, die uns nie wieder begegnen würden … wäre da nicht der Umstand:

Unser Leben bestätigt uns immer in unserem Gefühl!

Und niemand sagt uns, dass unser Gefühl einen Einfluss auf die stoffliche Welt hat! Naja – fast niemand! Denn Coach und Visionär Ewald Schober hat es sich zum Ziel gesetzt, genau diese Botschaft in die Welt zu tragen – mehr noch: den Beweis zu erbringen, dass es so ist. Und er ist auf dem besten Weg dazu, das auch zu tun! Aber dazu an anderer Stelle mehr!

Heute möchte ich Euch eher mal eine „Abkürzung“ ans Herz legen!

Persönlichkeitsentwicklung ist ein Weg! Und für manchen Menschen ohne diese Abkürzungen ein verdammt langer Weg! Wer schon einmal versucht hat, einen festsitzenden Glaubenssatz mit Affirmationen aufzulösen, der weiß genau, wovon ich gerade rede! Es ist mühsam, es braucht Disziplin, es braucht Zeit.

Die gute Nachricht: Alles das kannst Du Dir sparen!

Glaubenssätze – selbst hartnäckige und festsitzende können nämlich dank einer genialen Technik binnen meist schon einer Sitzung mit einem der Therapeuten des LRC aufgelöst werden! Klingt spooky, ist es vielleicht auch, aber es funktioniert! Ich habe es für Euch ausprobiert – und ich muss Euch gestehen – es ist schon unheimlich, was sich danach alles tut!

Der einzige Nachteil:

Hinterher hast Du keine Ausreden mehr, das Leben Deiner Träume NICHT zu leben!

Also:
Solltest Du, wie ich, zu den Menschen gehören, die bei näherer Beobachtung feststellen, dass sie häufig Dinge „immer gleich schlecht“ lösen, dann mach jetzt einen Termin beim LRC und lass Dir helfen! Ein Unterbewusstseinsrefraiming, bei dem negative Glaubenssätze gegen förderliche getauscht werden, ist unter Umständen vielleicht nur der erste Schritt, der dafür aber unübersehbare Wirkung zeigt und Dein Leben sichtbar in die von Dir wirklich gewünschte Richtung dreht!

Sei es dir selbst wert!

Und ich freue mich schon auf DEIN neues SEIN!

Herzlichst

Britta Wisniewski

Letzte Artikel von Britta Wisniewski (Alle anzeigen)

Share this article

Comments are closed.