Plötzlich Botschafterin – Ich bin viele

by Silvia Meerbothe
Comments are off for this post.

Ich bin viele, trotzdem einzigartig – jedoch wiederum alle. Verwirrt?

Ich bin viele…

meint, dass ich die gleichen Herausforderungen habe, wie viele andere Menschen. Und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. Einzigartig – JEDER ist einzigartig. Von Anbeginn der Zeit bis zum Ende, wird es Dich, mich, jeden einzelnen nur einmal geben. Und das alle… Schau mal, ob Du es heraus findest 😉

Achterbahn

Von Wohlhabend, verheiratet, gut behütet ging es in rasanter Talfahrt geradewegs abwärts. Und ich konnte es nicht aufhalten. Angefangen hatte alles mit einer beständigen Unzufriedenheit, die ich nicht zuordnen konnte. Es ging weiter: Firma verkauft, weil nicht mehr tragbar. Beziehung im Eimer. Scheidung. Ich fühlte mich, wie jemand, der mitten in einem Bergrutsch steckt und verzweifelt etwas zum festhalten sucht – und nichts findet. Ich besuchte Seminare. Viele Seminare – die Talfahrt hielt an. Ich machte selbst Coaching Ausbildungen, war und bin richtig gut darin, Menschen zu helfen. Trotzdem – zwar änderten sich einige Dinge, die Abwärtsspirale drehte sich trotzdem weiter.

Bis ich schließlich, pleite, mental und emotional ausgeblutet, im Life Coaching Center, bei einem Day of Change aufschlug. Freeticket – Die wollen ja eh wieder was verkaufen, aber gut. Seminarmüde ging ich trotzdem hin. Jedes Seminar habe ich klüger verlassen, als ich es bei der Ankunft war.

Liebe

war damals das Thema des „DOCs“, wie der Day of Change kurz genannt wird. Ich hatte bereits viel gelesen, über den Einfluss unserer Gefühle auf die stoffliche Welt, also darauf, was wir in unser Leben ziehen. Über das Quantenfeld, die Macht der Gedanken. Ich hatte THE SECRET gelesen, wie man erfolgreich wünscht, Bücher über emotionale Befreiung und, und, und…

Auch hatte ich viele Übungen kennengelernt, die zwar im Grunde gut, aber leider nicht sonderlich alltags tauglich waren. Wenige Menschen haben die Zeit oder können sich die Zeit nehmen, morgens und abends eine Stunde zu meditieren.

Zurück zum DOC: Liebe war das Thema und die Gefühlsbibliotheken.

Ich füllte einen Bogen aus. Für mich. Eine Bestandsaufnahme. Darauf 18 Lebensbereiche. Die Skala ging von 0-10. Am Ende hatte ich 96 von 180 Punkten. Da ging defintiv noch was. Das war schon mal eine Erkenntnis.

Obendrein bekam ich eine Technik geschenkt, die tatsächlich in Sekunden für einen guten Gefühlszustand sorgt. Ich fühlte mich endlich mal wieder richtig gut. Davon wollte ich mehr.

Wie das Leben funktioniert

„Und ich erfuhr, wie Menschen ticken. Und zwar ALLE Menschen. Wenn ich weiß, wie ich funktioniere, dann weiß ich, wie alle funktionieren und dann weiß ich, wie das Leben funktioniert.“

Haha! Vermutlich denkst Du jetzt, Du wüßtest das bereits… Das dachte ich auch. Bis zu diesem Tag beim Day of Change. Da ging mir kein Licht, sondern ein ganzer Kronleuchter auf. Und weitere sollten folgen.

Die Chance ergreifen

Und dann kam natürlich, was ich bange erwartet hatte… Es wurde kund getan, was es kosten würde, in die Lebensschule, die Life Academy, einzutreten. Es handelte sich ja hier um eine Seminarreihe, der erlebte Tag, war ein Tag aus dieser Reihe, damit ich mir ein Bild machen konnte. Ich hatte längst entschieden, dass das genau das war, was ich machen wollte, das, was ich benötigte, um die Abwärts- in eine Aufwärtsspirale zu verwandeln. Ich wusste aber nicht wie.

Wunder geschehen

Diese Schule wäre nicht, was sie ist, wenn sie nicht eine Möglichkeit gefunden hätten, mich trotzdem mitzunehmen. Wenn Ewald Schober sagt, er will dafür sorgen, dass alle Menschen ein glücklicheres und somit, also in der Folge des Glücklichseins, erfolgreicheres Leben führen, dann meint er das auch so. Diese Integrität von ihm war es wohl auch, die mich überzeugt hat. Er lebt, was er schult.

Die Macht Deiner Gefühle

ist nicht zu unterschätzen. Während der ersten vier Wochen schon, zeigten sich die ersten Veränderungen in meinem Leben. Es wurde heller, wo es vorher dunkel war. Ich verspürte immer wieder ein Gefühl von innerem Frieden, war immer öfter in einem Gefühl von glücklich sein. Dann ein anderer Job, dem ich mit Leidenschaft und Freude nachgehe. Mehr Geld. Dazu ein Gefühl von tiefer Liebe zu meinem Leben.

Alles ist Energie. Alles ist miteinander verbunden, wie in einem gigantischen Spinnennetz. Die Quantenphysik bestätigt das. Sie bestätigt auch: Deine Gefühle sind Deine Schöpferkraft und ich durfte es selbst erfahren. Kein Sender in Dir sendet so stark, wie Dein Herz.

Die Norm

Was anfangs nur sporadisch der Fall war, ist jetzt die Norm. Ich werde morgens wach und ich lächle. Einfach so, weil ich glücklich bin. Und mein GlücklichSein zieht weitere Dinge in mein Leben, die mich im GlücklichSEIN bestätigen.

Inzwischen bin ich ein gutes Jahr in der Life Academy, der Lebensschule und ich war noch nie in meinem Leben so glücklich, wie ich es jetzt bin. Ich verstehe mich selbst so viel besser und bin so d’accord mit mir und dem Leben, dass mir das Herz aufgeht. Sorgen und Ängste habe ich weitestgehend abgelegt. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie schön das Leben ohne diese Plagegeister ist.

Plötzlich Botschafterin

Am Sonntag sitze ich nichts ahnend im Seminarraum, mit all den anderen Teilnehmern. Familie, Beziehungen und Telepathie sind die Hauptpunkte des DOCs. Nach vielen Aha-Effekten während des DOC, erfahren wir in der Visionsstunde, dass ein Botschafter ausgezeichnet wird. ICH!!! Ich bin baff, glücklich und sprachlos.

Ich habe Menschen in ein glücklicheres Leben geführt, indem ich sie mit zum DOC gebracht habe. Das macht mich stolz. Ich bin dankbar. Und wenn dann jemand zu mir kommt und mir sagt: „Silvia, Du hast mir das Leben gerettet.“ Dann weine ich. Was Größeres kann man im Leben wohl nicht vollbringen. Deshalb ist diese Auszeichnung für mich mehr wert, als alle Zertifikate, die ich in den letzten Jahren gesammelt habe.

Und Du so?

Wie sieht es aus in Deinem Leben? Wo sind Deine Lebensbereiche, auf einer Skala von 0-10? Ich nenne nur ein paar Bereiche:

Wie sieht Deine Gesundheit aus? Deine Finanzen? Deine Beziehungen? Wie oft machst Du Dir Sorgen? Welche Ängste plagen Dich? Wie steht es um Dein Selbstbewusstsein? Deine Perspektiven?

Und wenn Du nicht bei einer Zehn bist – wie könnte Dein Leben sein, mit einer Zehn in allen Bereichen?

Kinder weg – und jetzt?

Vielleicht sind aber auch grad die Kinder aus dem Haus? Und nun? Auf einmal ist da so ein Gefühl von DAS KANN NICHT ALLES GEWESEN SEIN? Dann ist das ein guter Zeitpunkt. Du kannst jetzt entweder anfangen, auf die Rente zu warten. Abstellgleis, weil jetzt hast Du ja erfüllt wozu Du da warst. Oder Du schaust mal, was das Leben sonst noch lebenswert macht. Was da noch geht…

Übrigens sagt ein Teilnehmer, der bereits glücklich war: „Ich war schon glücklich und dachte, da geht nicht mehr. Ich bin aber tatsächlich noch glücklicher!“

Dezember – Mein DOC – Thema LIEBE

Im Dezember ist wieder die Liebe Thema beim Day of Change. Und es wird spannend: Neben den Techniken und der Zustandslehre, der Gefühlsalchemie, wirst Du lernen, die Energiefelder anderer Menschen zu sehen. Ich bin schon ganz aufgeregt. Was da wohl alles möglich ist, wenn ich weiß, in welchem energetischen Zustand sich mein Gegenüber befindet. In der Liebe bestimmt sehr aufregend, aber auch bei Gehaltsverhandlungen mit dem Chef 😉

Ich weiß jetzt schon, der Saal wird brummen vor Energie. Neugierig? Mutig? Offen für Neues? Dann aber ran an die Freetickets! Wer zuerst kommt, malt zuerst 😉 Hier geht’s lang!

Hast Du übrigens heraus gefunden, was ich mit ALLE meine? Auf dem DOC wirst Du es erfahren.

Ich freue mich auf Dich!

Herzliche Grüße,

Deine Silvia Meerbothe

Share this article

Comments are closed.