Fang an und verändere die Welt!

Gehörst Du auch zu den Menschen, die am liebsten die ganze Welt verändern möchten? Die aber immer das Gefühl haben, viel zu klein zu sein, um etwas zu bewegen? Dann ist dieser Blogartikel hier und heute für Dich!

Weißt Du, ich habe auch einmal so gedacht wie Du!

Ich glaubte, nicht mächtig, nicht wichtig zu sein, nichts zu können. Ich bewunderte jeden und alles, ja ich ging sogar soweit, Menschen, die mir übel mitspielten, dafür zu bewundern, dass sie charakterlich dazu in der Lage waren. Während mich schon Schuldgefühle plagten, wenn ich nur einmal eine Verabredung absagte oder zu spät kam. Oder einen Fehler machte. Egal, ob im Beruf oder privat!

Ich war ganz schön manipulierbar, das kann ich Dir sagen! Denn meine Umwelt „roch“ es, dass ich nicht in der Lage war, ihr zu widerstehen! Und nutzte das nach allen Regeln der Kunst aus. Egal, ob es zeitliche oder finanzielle Belange waren, ich war immer der Geber! Aber wehe, ich hatte mal etwas zu bekommen!

Raus aus dem Hamsterrad!

Heute weiß ich, dass ich mir eine selbst erfüllende Prophezeiung zusammengelebt habe. Bewiesenermaßen MUSS das Leben Dich immer in Deinem Gefühl bestätigen. Dieses Gefühl jedoch muss nicht immer und unbedingt Dein eigenes sein! Manchmal reicht es schon, etwas oft und lange genug gesagt zu bekommen, um es zu glauben. Sobald Du es glaubst, verwirklicht es sich!

Das kommt Dir bekannt vor? Gut! Denn: Was Du derzeit noch als total negativ empfindest, ist im Grunde absolut positiv für dich! Weil Du weißt, dass es geht! Du weißt, dass alles, was Du glaubst, wahr wird! Du hast es erlebt! Dein Bauchgefühl hat Dich doch noch nie betrogen, richtig? Der einzige Nachteil: Bisher funktionierte es nur bei negativen Dingen! Aber das – genau DAS, genau DIESEN Umstand kannst du ändern. Und wenn Du das getan hast, dabei zuschauen, wie ein Wunder nach dem nächsten geschieht!

Weg mit dem Anfangswiderstand!

Die einzige Schwierigkeit daran ist die, Dein Unterbewusstsein von deiner neuen Denke zu überzeugen! Da wehrt es sich nämlich gerne und gekonnt gegen! Deswegen rate ich Dir aus der eigenen Überzeugung: Fang klein an!
„Für einen Tag kannst Du alles sein!“ war der Rat, den mir Coach und Trainer Ewald Schober gab, als ich vor dem gleichen Problem stand. Ich darf Dir gestehen: Hinterher stand ich da immer noch! Denn ein Tag hat 24 Stunden … und kann seeeehr lang sein. Und weil ich das ganz genau wusste, fing ich gar nicht erst an, werden zu wollen, wer ich sein wollte, sondern blieb lieber die, die ich war!

Veränderung beginnt im Kleinen!

Irgendwann habe ich es dann aber doch begriffen! Wenn ein Tag Dir zu lang erscheint, dann reduziere die Zeit der Aufgabe auf einen halben Tag, ein paar Stunden, eine Stunde oder nur Minuten. Ich habe anfangs mit einem Lächeln geübt. Statt mich als glücklich zu bestimmen, habe ich gesagt „Den nächsten Menschen, den ich treffe, den lächele ich jetzt einfach an!“ Wenn ich das geschafft habe, dann hab ich zwei draus gemacht, die nächsten beiden haben ein Lächeln von mir bekommen – und viele lächelten zurück. Und irgendwann spürte ich, wie sich meine Stimmung hob. Interessanterweise war die Anzahl der lächelnden Menschen, denen ich begegnete, ohne sie erst zum lächeln bringen zu müssen, nämlich auch konsequent gestiegen! Erfolg auf ganzer Linie!

Die nächste Stufe

für mich war, meinen Kunden und Kollegen etwas Nettes zu sagen. Egal, ob ich ihnen zum Abschluss eine gute Fahrt wünschte oder einen schönen Abend wünschte, ich habe immer darauf geachtet, dass das, was ich meinem Gegenüber sagte, aus dem Herzen kam. Anfangs hab ich überhaupt nicht mit so viel Freude gerechnet! Aber immer häufiger kamen kleinere Gespräche, Wortwechsel oder gar Scherze zustande, die Distanz zwischen den Menschen und mir wurde merklich kleiner, die Laune auf beiden Seiten jeden Tag besser! Inzwischen fällt meine gute Laune regelrecht auf und Sprüche wie „Hier komme ich gerne her, du hast immer gute Laune, egal, wann man dich sieht!“ Und auch DIESE Beredung (Aussage eines anderen Menschen ÜBER mich) bewahrheitet sich. Inzwischen habe ich immer gute Laune, egal was passiert!

„Nichts und niemand bestimmt meinen Zustand außer mir selbst!“

So weit, so gut magst Du jetzt denken. Und wie soll mir all die gute Laune jetzt bei meinen Problemen helfen? Weißt Du – früher sagte ich immer, Alkohol ist ein gutes Lösungsmittel! Es löst Freundschaften, Arbeitsverhältnisse und Bankkonten auf, es löst nur keine Probleme! Heute sage ich: „Egal, welches Problem Du hast – mit guter Laune löst Du es leichter!“ Und auch DAS geht bis in den Superlativ! Du kommst, wenn Du es kontinuierlich übst, an DEN Punkt, an dem Du einfach keine Probleme mehr HAST!

Was sich – lass es Dir von einer sagen, die es hinter sich hat – anfangs auch total komisch anfühlt! Denn auf einmal passieren ganz seltsame Dinge! Du denkst über etwas nach, das Du gerne hättest oder erleben würdest und plötzlich klingelt Dein Telefon oder Du sprichst mit einem Menschen und der hat genau DAS zu für Dich idealen Konditionen im Gepäck! Oder Du möchtest etwas wissen und „schwupps“ bekommst du die gewünschte Information! Du brauchst Hilfe und „zack“ da ist der Mensch, der Dir sagt „Wenn Du mal was brauchst …!“

Gelegenheiten ergeben sich.

Lösungen finden sich, Fragen werden beantwortet und das Leben wird jeden Tag ein bisschen leichter! Und das Schönste daran: Es hat Dich nichts gekostet! Außer dem Mut, den Du aufbrachtest, um zum ersten Mal einen fremden Menschen anzulächeln. Aber weißt Du, was das Beste daran ist? Während Du Dich ganz um Dich selbst gekümmert hast, hast Du schon die Welt verändert! Denn der Mensch, der zurückgelächelt hat, der hat gelächelt! Und das wahrscheinlich sogar noch, als er dem nächsten Menschen begegnet ist. Und ja, vielleicht hat dieser Mensch in diesem Moment nur mit diesem Lächeln einen besseren Tag gehabt, als er ihn ohne gehabt hätte. Ganz vielleicht hat dieser Mensch danach auch ganz bewusst einen anderen Menschen angelächelt. Und ganz, ganz, ganz vielleicht hat dieses eine Deine Lächeln inzwischen die Welt umrundet und ganz, ganz, ganz, ganz viele Menschen ein bisschen glücklicher gemacht!

DU sagst, Du kannst die Welt nicht ändern? ICH sage: Du kannst! Und wenn Du es willst, dann tue es einfach! Mit einem Lächeln!

Wenn Du jetzt sowas denkst wie „Ich würde ja gerne, aber ich möchte damit nicht allein sein!“ dann lade ich Dich ein! Komm mit mir auf den nächsten „Day of Change“ in Deiner Nähe! Dort findest Du jede Menge Menschen in unterschiedlichen Stadien der Veränderung! Auf jedem Day of Change gibt es Menschen, die sind wie Du! Die wollen anfangen! Und dann gibt es solche wie mich, die auf dem Weg sind. Wenn Du echte Vorbilder suchst, dann kannst Du sogar die treffen: Diejenigen, die es geschafft haben! Und die uns anderen gerne immer und immer wieder ihre Geschichte erzählen! Zusammen laden wir unsere Glücksspeicher auf und lernen von Coach und Trainer Ewald Schober, wie das Leben funktioniert! Und ich kann Dir sagen: Das ist ganz schön spannend!

Alles, was Du brauchst, ist in Dir! Nutze es!

Ach übrigens: Wenn Dich mein Blogartikel angesprochen hat, dann sag mir doch einfach mal, ob Du ihn auch umgesetzt hast. Und natürlich, was dann passiert ist! Ich liebe Menschen, die die Welt nicht nur verändern wollen, sondern die es auch tun!

Herzlichst
Britta Wisniewski

Share this article

Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.